Spekulatius schmeckt besonders gut zur Weihnachtszeit

Veganer Spekulatius

Spekulatius schmeckt besonders gut zur Weihnachtszeit

Veganer Spekulatius - knusprig lecker und ganz ohne Tierleid   

In der Weihnachtszeit kann man nie genug davon bekommen: Spekulatius - knusprige weihnachtlich gewürzte Kekse traditionell und einfach herzustellen. Probieren Sie auch einmal die vegane Variante.

Zutaten

  • 100 g Puderzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 125 g Pflanzenmargarine (z.B. Alsan)
  • 60 ml Pflanzenmilch (Reismilch)
  • 1 1/2 TL Spekulatiusgewürz
  • 1/4 TL geriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • Mark 1 Vanille-Schote
  • eine Prise Salz
  • 4 Tropfen Bittermandelaroma
  • 1 1/2 TL Amaretto oder Rum

Zubereitung

  1. Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und abgedeckt im Kühlschrank für mindestens 1 Stunde kalt stellen. Backofen bei 175° Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Vom Teig dünne Scheiben schneiden und diese in eine Spekulatius-Backform drücken. Die Kekse vorsichtig aus der Form heben (wenn man keine Spekulatius-Backform zu Hause hat, den Teig ausrollen und ausstechen oder in Rechtecke schneiden und die Kekse dann auf einem mit Backpapier belegten Backblech backen).
  3. Im Backofen mittig für etwa 10 Minuten goldbraun backen und danach gut abkühlen lassen. In einer Keksdose aufbewahren.

Tipps:

  • Die Spekulatius-Gewürzmischung kann man auch selbst zubereiten: 1 TL = 1/2 TL Zimt + 1/4 TL Nelken gemahlen + 1/4 TL Kardamom gemahlen.
  • Der Alkohol (Amaretto oder Rum) ist ein zusätzliches Treib- & Lockerungsmittel, ist aber nicht unbedingt notwendig und kann weggelassen werden.
  • Optional können ein paar gehobelte Mandeln vor dem Backen auf den Teig gedrückt werden.

Zurück